Leitbild

Leitbild des RZW


Das Unternehmen rehazentrum GmbH worms

Das rehazentrum worms  ist eine moderne Einrichtung im Rehabilitationswesen. Es wurde am 01.11.2001 gegründet und bietet Raum für 80 Patienten im Bereich der muskuloskeletalen Erkrankungen auf einer Fläche von knapp 2500m². Die Behandlung findet nach dem neuesten Stand der Wissenschaft, unter Anwendung hochwertiger Geräte und mit der Überzeugung, dass Gesundheit den ganzen Menschen umfasst, statt.

Das rehazentrum worms verfolgt also einen ganzheitlichen Ansatz, dieser wird durch ein interdisziplinäres Behandlungsteam rehabilitativ geschulter Fachtherapeuten erfüllt. Nur ein solches Team kann aus Sicht des Unternehmens eine umfassende ganzheitliche Rehabilitation gewährleisten. Dieses mehrdimensionale Konzept soll dabei chronisch- sowie akutmedizinischen Behandlungen zugute kommen.


Leitsätze für patientenorientiertes Verhalten und Dienstleistungsqualität/Service

Die Patienten und ihre Bedürfnisse stehen grundsätzlich an erster Stelle. Die Patienten werden bei ihrer Gesundung unter Beachtung ihrer körperlichen Beschwerden, seelischen Befindlichkeiten, ihres sozialen Umfeldes und der beruflichen Belange fachlich und einfühlsam unterstützt.

Die Therapie soll daher auf den jeweiligen Patienten, dessen persönliche Bedürfnisse und Anforderungen zugeschnitten werden. Die Therapie soll insofern nicht grob standardisiert nach einem einmalig erstellten Therapieplan erfolgen, sondern soll einer permanenten Kontrolle unterliegen. Das abgestimmte Therapiekonzept des rehazentrum worms soll gerade die Adherence der Patienten fördern.


Leitsätze für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Die Mitarbeiter erfüllen ihre Aufgaben aus eigener Motivation. Das individuelle Behandlungskonzept wird durch das Feedback zwischen den Ärzten und den einzelnen Therapeuten sowie Therapeutengruppen gestaltet und modifiziert.

Dies soll wesentlich die Kooperation untereinander fördern und die partnerschaftliche Atmosphäre im Hause stärken. Wesentlichster Bestandteil ist hierfür eine hohe Flexibilität des Therapeutenteams, gesteuert durch die betreuenden Ärzte. In kurzen Abständen müssen die Ärzte bei regelmäßigen Zwischenuntersuchungen Veränderungen der Symptomatik erkennen und mit entsprechenden Anweisungen das Therapiekonzept variieren. Rigide Strukturen könnten dabei das Therapieergebnis negativ beeinflussen.


Leitsätze für Führung und Organisation

Die Führungskräfte sollen trotz aller Zwänge zur Kosten- und Ergebnisorientierung ein Arbeitsklima schaffen, das Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Freude und Spaß an der Arbeit vermitteln und den Patienten zu einem optimalen Behandlungserfolg verhelfen soll.

Die Entwicklung von Zielen dient der Bildung von konkreten betrieblichen Rahmenbedingungen und der Etablierung von Freiräumen für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, um das eigenverantwortliche Handeln zu fördern. Die Führungskräfte und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verstehen sich als Team und schaffen hohe Standards, an denen sich alle messen.


Leitsätze für Partner und Öffentlichkeitsarbeit

Die Partner der rehazentrum GmbH worms und das Unternehmen selbst sollen als ein Bindeglied zwischen dem Patienten, dessen persönlichem, privatem und beruflichem Bereich sowie dem behandelnden Arzt, der Klinik oder dem Therapeuten im Sinne der Sicherung der Behandlungsqualität fungieren.

Der Patient gelangt in der Regel über einen Arzt oder eine Akutklinik in das rehazentrum worms. Das Zentrum erhält alle Patienteninformationen von den vorher behandelnden Institutionen. Das rehazentrum worms erstellt nun aus allen externen und internen Informationen eine patientenspezifische und individuelle Therapie sowie eine Rehabilitationsstrategie. Das Zentrum integriert dabei private und berufliche Bereiche des Patienten für einen maximalen Informationsaustausch. Im Laufe und nach der Rehabilitationsmaßnahme werden dann allen an der Nachbehandlung beteiligten Institutionen therapieorientierte und fachübergreifende Informationen zur Verfügung gestellt. Das Zentrum will zudem Hilfestellungen im privaten und beruflichen Bereich geben.


 Leitsätze für das Verhältnis zu Region und Umwelt

Das Unternehmen trägt aus seiner Sicht durch die Schaffung und Erhaltung von Arbeitsplätzen sowie durch die Inanspruchnahme von Dienstleistungen und Produkten von Anbietern aus der Region Worms zur Stärkung dieses Wirtschaftsstandortes bei. Eine umweltbewusste Arbeitsweise soll durch die Verantwortung gegenüber der Region und deren Bevölkerung verfolgt werden.


Leitsätze für Innovation

Das Unternehmen steht nach eigener Aussage innovativen Ideen stets aufgeschlossen gegenüber, und die Mitarbeiter engagieren sich kreativ bei der jeweiligen Umsetzung. Die neuesten Erkenntnisse aus dem Bereich Rehabilitationsforschung und Vorgaben aus der Gesundheitspolitik sollen frühzeitig umgesetzt werden und in die Arbeitsweise einfließen.


Leitsätze für Zukunftssicherung

Das Unternehmen hat aus seiner Sicht in den letzten Jahren bewiesen, dass es ein neues und wichtiges Element in der regionalen Versorgungsstruktur des Gesundheitswesens darstellt. Mit wachsender Inanspruchnahme der Rehabilitanden hat sich das rehazentrum worms als ein wichtiger Standort der ambulanten Rehabilitation in der Region Worms-Alzey-Hessisches Ried etabliert. Hiermit wurde der Grundstein gelegt, um noch viele Rehabilitanden im Bereich der muskuloskeletalen Erkrankungen zu rehabilitieren und um dem Kerngedanken der Rehabilitation, die Bestrebung, einen Menschen wieder in seinen vormals existierenden körperlichen Zustand oder in seine frühere soziale oder juristische Position zu versetzen, gerecht zu werden.Mittels interner Qualitätskontrollen soll für ein zukunftsfähiges rehazentrum gesorgt werden.