Rehabilitationssport

Rehabilitationssport


Die Rehabilitations-Sportgruppe richtet sich an alle Menschen, die an Beschwerden am Stütz- und Bewegungsapparat leiden (wie zum Beispiel Bandscheibenschäden, Hüft- oder Kniearthrose, Nackenverspannungen, Gelenkbeschwerden).

Sie ist auch eine Betreuung und Nachbehandlung von orthopädischen Erkrankungen. Das Training in der Rehabilitationssportgruppe findet als Trockengymnastik oder Wassergymnastik statt und wird von fachkundigen Therapeuten und Übungsleitern durchgeführt.

Im Mittelpunkt des Trainings stehen bewegungstherapeutische Maßnahmen. Eine gezielte Gymnastik mit Mobilisierung, Dehnung, Kräftigung und Stabilisierung soll einerseits Beschwerden mindern und andererseits zur Verbesserung der Belastbarkeit beitragen.

Um langfristige Erfolge erzielen und sichern zu können empfehlen wir eine regelmäßige Teilnahme.

Für interessierte Teilnehmer bieten wir darüber hinaus zusätzliche Trainingsmöglichkeiten mit qualifizierter Betreuung an.


Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme am Rehabilitationssport kann, wie ein Medikament, von Ihrem behandelnden Arzt verordnet werden. Hierzu gibt es spezielle Formulare, die Sie bei Ihrem Hausarzt oder bei uns im Haus bekommen können. Die von Ihrem Arzt ausgestellte Verordnung muss anschließend von der Krankenkasse genehmigt werden.

Sollten Sie keine Verordnung ausgestellt bekommen haben, besteht die Möglichkeit auf privater Basis an den Kursen teilzunehmen. Informationen hierzu erhalten Sie bei unserem Sportberater Herrn Gotha.


Rehabilitationssportgruppe und mehr

Für Teilnehmer am Rehabilitationssport die über das Rehabilitationssportangebot hinaus weitere zusätzliche Trainingsmöglichkeiten oder Zusatzangebote in Anspruch nehmen möchten, gewähren wir einen 10%-igen Rabatt auf unsere Trainingsabonnements.


Ansprechpartner: Lisa Hahn, Tel: 06241-9336-422, email: aufnahme@rzw.de


 

Zusätliches Infomaterial finden Sie in unserem Flyer: